Im Proberaum in Reideburg 1986, damals noch unter dem Namen HELLFIRE

in der Ur-Besetzung : v.l.n.r. Andre Reinicke, Klaus Bölke, Harald Riemer, Holger Reinicke 

__________________________________________________________________________________________

Die Geschichte von HAMMER OF DAEMONS begann in uralter Zeit – 1979. Gitarrist Klaus Bölke und Drummer Harald Riemer beschlossen, eine Band zu gründen.  Um dieses Kern-Duo rotierten in den folgenden Jahren unzählige weitere Musiker, von denen sich jedoch keiner auf Dauer etablieren konnte. Die “Band“ wechselte damals öfter den Namen als so mancher seine Unterhosen. Stilistisch entwickelte sich die Setlist vom harten Blues-Rock über Coverversionen angesagter Hard Rock Acts zur NWOBHM.

 Mit der endgültigen Festlegung auf den Namen “HELLFIRE“ und einem stabile Line-Up um die Jahre 1985/86 wurde die Grundlage der Songs geschaffen, mit denen die Band im weiteren Verlauf durch die Lande tingelte. Klaus Bölke verließ 1992 “HELLFIRE“.

Die Band benannte sich daraufhin in „ETENAL QUEST“ um und schrieb eine Reihe weitere Songs mit leicht verändertem Stil.

 “ETERNAL QUEST“ war dann endgültig 1999 Geschichte als Gründungsmitglied Harald Riemer die Band verließ. Der Rest von “ETERNAL QUEST“ änderte daraufhin erneut den Namen und machte als “ETERNAL BRAVE“ weiter um sich dann in den nuller Jahren des neuen Jahrtausends endgültig aufzulösen.

 Damit wäre das Kapitel der Band eigentlich abgeschlossen gewesen, wären sich nicht 2011 Gitarrist Klaus Bölke und Drummer Harald Riemer in einem Supermarkt auf der Suche nach den neusten Hartwurst-Magazinen durch puren Zufall wieder über den Weg gelaufen. Bei diesem Treffen stellten beide fest, daß noch immer Dampf auf dem Kessel war und sie beschlossen daraufhin, “HELLFIRE“ als Projekt wieder auferstehen zu lassen. In Folge entstand die Single “NIGHTS OF VAMPIRE“, auf der zwei Songs aus der “HELLFIRE“-Phase erstmalig in einer Qualität zu hören waren, von der die Band in den guten, alten Achtzigern nicht einmal zu träumen gewagt hätte. Es gelang nun den beiden Gründungsmitgliedern den Ex-Gitarristen und auch den Ex-Vocalisten von Eternal Quest / Eternal Brave für das Projekt zu gewinnen. Somit kann man schon von einer Reunion sprechen. Leider verzögerten sich die Aufnahmen des vollständigen Albums, doch 2016 ist es endlich soweit: Die Platte, die “HELLFIRE“ immer aufnehmen wollte – aber nie konnte, erblickt das Licht der Welt. Sie Trägt den Namen: “HELLFIRE (beyond theiron curtain)“. Der Titel soll darauf hinweisen, daß die einzelnen Songs sozusagen „hinter dem eisernen Vorhang“ und noch vor dem Mauerfall entstanden ist.

 Die Umbenennung in „HAMMER OF DAEMONS“ erfolgte aus rechtlichen Gründen, da der Name “HELLFIRE“ schon von mehr als einem Dutzend anderer Band weltweit beansprucht wird

nach 31 Jahren , also Mai 2017 entstand dieses Foto der Hellfire-Gründungs-Mitglieder. Dies war uns möglich da wir durch Zufall unseren verschollen geglaubten Orginal-Bassisten Andre "Linde" Reinicke

 wiedergefunden haben. Für viele Songs aus der "Hellfire"-Aera war er maßgeblich mit verantwortlich.

_______________________________________________________________________________________________

Drummer Harald Riemer 1991

_______________________________________________________________________________________________

Klaus Bölke 1985 Proberaum Reideburg

______________________________________________________________________________________________

HELLFIRE 1988

v.l.n.r.  Frank Bölke, Klaus Bölke, Lutz Felsberg, Holger Reinicke, Harald Riemer